Leitbild

Das Leitbild der verbandseigenen Mitgliedergewinnung, BUND Naturschutz Marketing GmbH, beschäftigt sich mit der Frage: Wie wollen wir öffentlich auftreten und Unterstützer*innen gewinnen? Nachfolgend werden dazu Kriterien aufgelistet, welchen wir uns verpflichten.

ETHISCHE GRUNDSÄTZE:

  • Wir handeln nach geltendem Recht und Gesetz.
  • Wir üben unsere Tätigkeit integer, wahrhaftig und ehrlich aus. Es gibt keinen Zweck, der die Mittelbeschaffung mit unlauteren Methoden rechtfertigt.
  • Wir achten die Würde und den Schutz des Lebens als Grundlage unseres Handelns.
  • Darstellungen, Inhalte oder Formulierungen, welche für die Betroffenen diskriminierend, herabsetzend oder erniedrigend sind oder auf andere Weise deren Würde beeinträchtigen, unterlassen wir.
  • Die Darstellung von Not und Elend von Lebewesen steht in einem angemessenen Verhältnis zu den vermittelten Informationen über die Vorhaben und Maßnahmen von BN. Eine entwürdigende, unredliche oder reißerische Darstellung zur Erweckung von Mitleid wird unterlassen.
  • Diffamierende oder irreführende sowie vergleichende Aussagen, die andere Nicht-Regierungs-Organisationen herabsetzen, unterlassen wir.
  • Wir respektieren die persönlichen Wünsche und Vorgaben von potenziellen und bestehenden UnterstützerInnen zum Schutz der Privatsphäre.
  • Mitgliedschaften mit Personen, die offensichtlich unter Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen stehen, merklich nicht im Besitz ihrer geistigen Kräfte sind, oder unter Vormundschaft stehen, werden nicht geschlossen.

FORMELLES:

  • Auf Nachfrage wird von uns die Art und Weise der Beauftragung/Beschäftigung durch den BN erläutert und darüber informiert, dass es sich um eine kommerzielle Werbeaktion handelt, welche unter anderem erfolgsabhängig vergütet wird.
  • Über die Verwendung der von uns eingeworbenen Mittel wird die Gesprächspartnerin/der Gesprächspartner auf Wunsch informiert.
  • Auflagen von Sondernutzungserlaubnissen, Vorgaben und Weisungen der StandplatzinhaberInnen befolgen wir. Die HandelsmaklerInnen vor Ort führen eine schriftliche Ausfertigung erforderlicher Genehmigungen mit und weisen diese auf Verlangen vor.
  • Wir geben uns anvertraute Informationen oder Daten ohne Einverständnis der Betroffenen nicht an Dritte weiter.
  • Wir sind unbestechlich.
  • Wir verpflichten uns, der Unterstützerin/dem Unterstützer eine Kopie der Unterstützungsvereinbarung auszuhändigen.

VERHALTEN IM GESPRÄCH:

  • Unser Auftreten in der Öffentlichkeit ist stets respektvoll, freundlich und höflich.
  • Eine angenehme Gesprächsatmosphäre ist uns wichtig. Auf Wunsch der/des Gesprächsbeteiligten wird das Gespräch beendet.
  • Aussagen über den BN, dessen Struktur, Arbeit und Anliegen sowie dessen Projekte werden ausschließlich nach bestem Wissen und Gewissen getätigt.
  • Wir respektieren uneingeschränkt die freie Wahl und Entscheidung unserer Gesprächspartner*innen, insbesondere potentieller und bestehender Unterstützer*innen. Wir unterlassen jeden Druck auf ihre Entscheidungen.Wir verpflichten uns, die Unterstützungsvereinbarung klar und deutlich zu erklären. Dies beinhaltet im Speziellen das Bankeinzugsverfahren, den Mitgliedsbeitrag, das Zahlungsintervall, die Buchungstermine, die Laufzeit, den Datenschutz und das Widerrufsrecht.
  • Wir achten jederzeit das Hausrecht der Eigentümerinnen und Eigentümer sowie Mieterinnen und Mieter, akzeptieren ein Gesprächsende durch das Schließen der Tür, stellen uns niemandem körperlich in den Weg und verlassen den Ort der Werbung konfliktfrei.


Stand: 9.6.2016